Binder Elektronik bei FaceboomDie News von Binder Elektronik als RSS-Feed abrufen

 

18.02.2019 | Schluss mit dem manuellen Rechnungsprüfen
Die, bzw. eine, Lösung heißt ZUGFeRD. Sieht nach Rechtschreibfehler aus, ist aber eine hochspannende Entwicklung (nicht nur für die Elektronik).
Die Abkürzung steht für Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland, alle weiteren Infos gibt es hier: ZUGFeRD bei Wikipedia

Es geht also um ein digitales, genauer gesagt hybrides, Rechnungsformat. Das bedeutet man bewegt sich irgendwo zwischen Papier und EDI.
Das hybride Verfahren vereint die Vorteile beider Welten:


Die Rechnung nach ZUGFeRD sieht im ersten Moment aus wie ein normales PDF. Als hybrides Datenformat werden aber zusätzlich die Rechnungsdaten im XML-Format und damit maschinenlesbar eingebettet.
Ohne digitale bzw. elektronische Rechnungsverarbeitung kann man mit dem klassischen PDF arbeiten. Wer aber bereits Systeme besitzt, die eine elektronische Verarbeitung zulassen, kann seine Prozesse entsprechend optimieren. Manuelles Prüfen der Rechnungsdaten? Nicht mehr notwendig, das kann die Maschine übernehmen.
Öffentliche Stellen verlangen in Deutschland bereits den Einsatz von ZUGFeRD Rechnungen.

Aktuell sind wir technisch in der Lage Rechnungen nach ZUGFeRD zu verschicken. Da die Implementierung aber mit einigen Kosten und Aufwand für die Einrichtung (im ERP) verbunden ist, möchten wir vorerst die Rückmeldung unserer Kunden einholen. Wenn Sie eine Umstellung auf Rechnungen nach ZUGFeRD wünschen, dann kommen Sie bitte auf uns zu.
Das Empfangen von Rechnungen im neuen Format steht ganz hoch auf unserer Agenda und soll auch in naher Zukunft möglich sein. Sprechen auch Sie mit Ihren ERP-Partnern ob eine solche Umsetzung geplant oder vielleicht sogar schon umgesetzt ist.

ZUGFeRD: ein ungewöhnlicher Name für ein interessantes Konzept, das sicherlich einen zweiten Blick wert ist.